Sicherheit

Welches Sicherheitssystem?

Angesichts der zunehmenden Kriminalität empfiehlt es sich immer öfters auf Videoüberwachungssyteme und Alarmsystemen zurückzugreifen. Denn es bringt nichts wenn sie ihrer Familie das schönste Haus in der Nachbarschaft bieten, wenn sie nicht entspannt und sicher darin Leben können.

Bei dem Thema Sicherheit spricht man aber nicht nur um Videokameras und deren entsprechenden Überwachung des Hauses von unerwünschten Eindringlinge zu schützen. Sondern viel mehr von einer Kompletten Einbruchsmeldeanlage die ihr Leben in ihren vier Wänden um einiges sicherer macht.

 

Was beinhaltet so eine Sicherheitsanlage?

  • Einbruchsmelder (Bewegungsmelder)
  • Tür- und Fensterkontakte
  • Zutrittskontrollen
  • Videokameras
  • arkustische u optische Sirenen
  • alarmierung an ihr Smartphon per SMS oder Anruf oder direkten Notruf zu der hilfeleistende Stelle in ihrer Nähe
  • Rauch-,Gas- oder Wassermelder
  • aber es kann auch bei einem Einbruch die Lichter einschalten und die Jalousien hochfahren
  • zusätzlich können sie die Fensterkontakte für ihre Heizung nutzen

 

Planung meiner Sicherheitsanlage

  1. Risikoanalyse: Der wichtigste Punkt der Planung ist wohl die Risikoanalyse der lage von deinem Zuhause (Haus/Wohnung). Es macht einen großen Unterschied, ob sie in einer Wohnung im 4Stock mit nur einer Eingangstür wohnen oder in einen alleinstehenden Haus mit uneinsichtigen Garten.
  2. Haustiere: Wenn Haustiere mit dir unter einem Dach leben, muss die Anlage natürlich auch dementschprechend nach ihnen gerichtet werden. Das bedeutet dass die Innenraumüberwachung so ausgerichtet werden muss, dass es zu keinen Fehlalarmen führt.
  3. Wertgegenstände: Welche Bereiche oder Gegenstände willst du sichern. Möchtest du nur einen Raum schützen oder dein ganzes Grundstück inclusive Rauch- und Wassermeldungen.
  4. Kosten: Was ist dir deine Sicherheit wert? Es gibt preisgünstige Funkanlagen die du dir mit ein bischen spielerein selbst installieren kannst. Preis ab 100€  Oder du nimmst etwas mehr Geld in die Hand und investierst in eine Verkabelte Sicherheitsanlage von einem Fachbetrieb in deiner Nähe.  Preis ab 600€ (ohne Installation)

 

Funk oder verkabelte Sicherheitsanlage

Die Frage ist eigentlich leicht zu beantworten, denn meiner Meinung nach liegt die Antwort in der baulichen Gegebenheit. Aber schaun wir uns dass mal genauer an. Beide Systeme bieten die gleichen Funktionen wie im Bereich Alarmarten als auch bei der Signaliesierung.

Der haupt Unterschied liegt in der Wartung. Da bei Funkanlagen die einzelnen Komponente mit Batterien laufen, bleibt eine regelmäsige überprüfung nicht aus. Daher emphielt sich die Funkanlage nur für Wohnungen oder kleineren Häusern. Der Aufwand der Wartung würde daher bei größeren Anlagen zu zeitaufwändig und teuer sein.

 

Vorteile von Funk- und Verkabeltensystemen

FunkVerkabelt
Kabellose Übertragung für den Einsatz an unzugänglichen Orten  kostengünstige Komponente
Hohe Flexibilität, da jederzeit erweiterbar Hohe Wirtschaftlichkeit
 Bei Umzug leicht mitzunehmen  Geringer Wartungsaufwand (Austausch von Batterien entfällt dank permanenter Stromversorgung)
 Zusatzkomponenten schnell und einfach integrierbar Störungsresistent dank exklusivem Übertragungsweg
Bei Umzug leicht mitzunehmen  Sehr große Anzahl integrierbarer Melder, dank Hybridfunktion auch Erweiterung mit Funkkomponenten möglich
 Relativ unkomplizierter Einbau ohne Verlegen von Kabeln